Logo

Wer ist hier der Coach?

Anna Esposito *1963

Foto Anna Esposito

Der beste Coach ist wohl das eigene Leben, wenn man genug Zeit und Offenheit hat, ihm richtig zuzuhören.


Ich hatte das lange nicht.


Ich bin seit 1998 als selbständige Texterin und Konzepterin tätig und konnte und wollte mir 2007 als Unternehmerin nicht leisten, vor lauter Stress krank zu sein. Das hat mich 10 Jahre gekostet, in denen ich ständig auf der Suche war, nach dem nächsten Schritt zu meiner Gesundung.


Die Jahre von 2008 bis 2014 waren für mich dazu da, Neuland zu betreten. Ich habe meine Pensionskasse aufgelöst und drei neue Berufsausbildungen gemacht: dipl. Mental Coach, dipl. spirituelle Prozessbegleiterin und Erwachsenen-Ausbildnerin mit eidg. Fachausweis.


Ich bin von Natur aus eine Kreative und habe für meine Coachingklienten ein neues Wording erfunden für Schlagworte wie Midlife Crisis, Burnout, Panikattacken und Erschöpfungsdepression: Ich nenne es das Leer. Fühlen Sie sich angesprochen von diesem Wort? Dann können Sie kostenlos mein Textselfie lesen, das ich 2008 geschrieben und 2015 publiziert habe.


Die Aussicht als Coach tätig zu sein, hat mich zu einer vierjährigen Gesprächstherapie motiviert bei Dr. Elisabeth Geiger in Zürich. Dazu habe ich einige mentale, spirituelle und schamanische Masterprozesse erlebt begleitet von Julia Cattai.


Am 4. Februar 2014, am Tag meines Antrittreferats als Prozessbegleiterin an der Coachingschule Living Sense, kam die Krebsdiagnose meiner Mutter. Bis zum 31.10 2018 habe ich als Tochter, Schwester, Mutter, Coach und Prozessbegleiterin alles für meine Familie gegeben, was ich gelernt habe in meinen Leer- und Wunderjahren.


Ich habe mir selbst immer Hilfe geholt, bei Therapeuten und Coaches, die zufällig meinen Weg gekreuzt haben. Wie zum Beispiel bei der Lebensplanerin Rosa-Maria Egli, der Fachfrau für Begleitung Petra Fahrni und durch das Lesen des Newsletter der Power Path Schamanen aus Santa Fe.


Sprache hilft mir, mich in der Realität zu verankern und ich hatte das grosse Glück als Bildungsgangsleiterin an der EB Zürich, die wundervolle, wenn auch etwas verrückte Aufgabe zu lösen, angehenden Texterinnen und Textern eine prüfungsreife Kreation beizubringen für den eidg. Fachausweis. Dieses Mandat hat sich seit 2011 bis heute bei einem Dutzend Studenten pro Jahr eingependelt und wird vom Bund mit einer Subjektfinanzierung von bis zu 9500 Franken unterstützt.


Wenn Sie bis hierhin gelesen haben, sind Sie mit Sicherheit auch neugierig auf mich als Creative Coach. Das Erstgespräch über Skype wird Ihnen mit Garantie einen Schritt weiterhelfen. Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.


Herzlichen Dank
Anna Esposito